Video

Hier seht Ihr das Tokyo Recorder Orchestra mit der Premiere von THE EMPEROR IS COMING, des ersten Satzes meiner Afrikanischen Suite Nr. 28 REIWA, am 29.9.2019 in Tokyo in der Yamaha Music Hall. REIWA ist der Name des neuen Zeitalters, das in Japan mit der Krönung des neuen Tennō Naruhito am 1. Mai 2019 begonnen hat. Reiwa wird übersetzt mit Schöne Harmonie und löst das alte Zeitalter HEISEI ab....
Hier seht Ihr meinen Freund António Carrilho und mich bei der Uraufführung des zweiten Satzes von Cádiz DER WIND VOM MEER am 19. Februar im Konservatorium von Sydney. Ein ganz wunderbarer Abend - und unser letztes Konzert vorm Corona-Lockdown. Viel Spaß mit der Musik - ich hoffe, Ihr könnt die Wellen hören!
Hier seht Ihr das Tokyo Recorder Ensemble mit der Uraufführung meiner 16 Variationen über ein russisches Geburtstagslied auf dem Tokyo Recorder Festival am 24.August 2019. Nun, genau gesagt ist es eine gekürzte Fassung der Variationen, da das Ensemble nur ein Zeitfenster von zehn Minuten hatte. Ein tolles Festival, eine tolle Stimmung - und eine wunderbare Uraufführung. Vielen Dank an Takashi...
Hier seht Ihr das fabelhafte Boreas Quartett Bremen mit CONSOLATION, dem dritten Satz meiner Afrikanischen Suite Nr. 20, IXESHA (Zeit). Ich hatte das Bild einer Mutter, die ihr Kind beruhigt und wiegt, das sich verletzt hat. Die Beruhigungsmelodie stammt aus dem Lied Oh Muzungu, das ich für meine a-cappella-Gruppe LaLeLu geschrieben hatte. Vielleicht ist es dieser Herkunft aus dem Gesang, die...
Dies ist der vierte, und allem Anschein nach beliebteste der fünf Sätze meiner spanisch-impressionistischen Suite CÁDIZ. Ihr seht meine wunderbaren Musikerfreunde Clea Galhano (aus Brasilien) und Rene Izquierdo (aus Kuba) bei der Uraufführung in St. Paul am 9. Juni 2019. Viel Spaß!
Hier seht Ihr die drei Ausnahmemusiker Gritli Kohler-Nyvall, Thomas Goetschel und Carsten Lorenz bei der Uraufführung des ersten Satzes der SUITE SICILIANO am 30.3. in Villingen, die ich im selben Winter für sie geschrieben hatte. Es war meine erste Komposition für diese Besetzung, und sicherlich nicht die letzte! Die drei Instrumente passen einfach wunderbar zusammen. Die verrückte Idee, eine...
Hier seht Ihr Iris Höfling (Bassflöte), Anna Rheingans (Piccoloflöte) und Hsin Lee (Marimba) mit SULA INYEMBEZI (Trockne Deine Tränen), dem zweiten Satz meiner afrikanischen Suite Nr. 8 INJABULO. Aufgenommen in Bremerhaven im Februar 2017. Eine ganz wunderbare Aufnahme, wie ich finde. Das Stück gibt es übrigens auch in einer Fassung für zwei Querflöten und Klavier. Viel Spaß!
Hier seht Ihr meine langjährige Musikerfreundin Ebba-Maria Künning-Zeijl und mich, wie wir meiner Tochter dieses Ständchen zu ihrem 21. Geburtstag bringen. Denn in THIS ONE MOMENT geht es um ihre Geburt an einem schönen Aprilmorgen 1998. Es ist der zweite Satz meiner Afrikanischen Suite Nr. 27 TELL THEM I'VE HAD A WONDERFUL LIFE, mutmaßlich der letzte Satz Ludwig Wittgensteins. Das Stück hat eine...
Dies ist der zweite Satz meiner 18. afrikanischen Suite IMIBALA YENJABULO (Die Farben des Glücks), die ich 2017 für die taiwanesische Blockflötenlegende Meng-Heng Chen geschrieben habe. Diese Aufnahme hier entstand bei einem Konzert zu Ehren meiner Werke im November 2018 in Plön mit meiner langjährigen Hamburger Musikerfreundin Ebba-Maria Künning-Zeijl. Vermutlich aufgrund dieses Videos wurde...

Biographie

Sören Sieg wurde 1966 in Elmshorn geboren und lernte bereits als Kind Blockflöte, Violine und Klavier. Er studierte Soziologie, Politik und Musik in Hamburg und Bielefeld und tourte 18 Jahre lang mit dem a-cappella-Comedy-Quartett LaLeLu durch die Republik. Von 2009 bis 2013 schrieb er die Kolumne Schönen Sonntag für den Bremer Weser-Kurier. Nach zehn Programmen und 2000 Konzerten verabschiedete er sich 2012 von LaLeLu und lebt seither als freier Schriftsteller und Komponist in Hamburg. Er veröffentlichte bislang zehn Bücher und zahlreiche Werke für moderne Kammermusik. weiterlesen »